ANDERSWO - ALLEIN IN AFRIKA 

Anselm Pahnke

 

Einen Tag nach der Abgabe seiner Bachelorarbeit fasste Anselm Pahnke den Entschluss, Südafrika zu bereisen. Plötzlich getrennt von seinen zwei Weggefährten wagte er sich allein in die südafrikanische Kalahari­Wüste - auf dem Fahrrad. Tritt für Tritt entwickelte sich ein atemberaubender Weg durch den afrikanischen Kontinent, stets hautnah an den Menschen und der Natur. Kein Wasser kaufen, aus eigener Kraft reisen, in der Natur zelten - seine Reise ist unberechenbar und herausfordernd.

Selbst nach schweren Krankheiten, Gefangenschaft und 3.000 Kilometern gegen den Wind durch die Sahara ist ihm klar: Afrika ist auch kraftvoll, farbenfroh und voller Leben. In ihm wächst eine tiefe Liebe zu diesem riesigen Kontinent, ein großes Vertrauen in seine Mitmenschen und in sich selbst sowie die Erkenntnis, dass er allein nicht einsam sein muss.

Die beste Vorbereitung auf seine Reise, sagt Anselm, war, dass er keine Vorbereitung hatte - so ist er, ganz auf sich allein gestellt, ohne Umwege vom Denken zum Handeln gekommen.

Täglich hat er erfahren, dass das Leben nicht sicher ist - doch in dieser Unsicherheit fühlte er sich besonders lebendig, seine Sinne wurden geschärft. Die Reise hat ihn vom Gefühl der Unsicherheit befreit, weil er dem Leben unmittelbar ausgeliefert war. Zu Hause kann man noch versuchen, sich vor irgendwelchen Gefahren zu schützen. Allein mit dem Rad durch Afrika ist das unmöglich. Die Frage ist: Was ist besser? Sicher leben oder sich erleben?

Eine Live-Reportage ohne Längen, voller Spannung, absolut authentisch, enthusiastisch und ansteckend.

Alter Schlachthof

So. 31.01.21 – 15.00 Uhr

VVK

AK

AK erm.

Kind

Kat.

Kat.

Kat.

Kat.

C 14,00€

C 17,00€

C 16,00€

C 10,00€

B 15,00€

B 18,00€

B 17,00€

B 10,00€

A 16,00€

A 19,00€

A 18,00€

A 10,00€

Der Festivalpass kostet 70 Euro.

Diesen können Sie ab 1.8.20 buchen.

Anselm Nathanael Pahnke (30, geb. 14.04.1989) ist in einem Vorort von Hamburg als zweites von fünf Kindern in einem von seinen Eltern gebauten Holzhaus aufgewachsen. Im weiten Garten und den angrenzenden Wäldern konnte er früh seinen Entdeckungsdrang entwickeln und sich neugierig stets wachsenden Herausforderungen stellen. Mit 15 Jahren machte er mit einem Schulfreund seine erste Fahrradreise nach Freiburg und begann mit seiner Videokamera besondere Lebensmomente festzuhalten.

Nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr in Kanada studierte Anselm Ozeanografie und Geophysik an der Universität Hamburg. Ein Tag nach seinem Bachelorabschluss begann er eine Fahrradreise, die ihn drei Jahre lang durch 40 Länder führte. Aus dem Impuls heraus, ein paar Wochen zu reisen, wurden mehrere Jahre - und die Welt wurde sein Zuhause.

DSC06915.jpg

© Holger Fritzsche

Website erstellt von Drago Kreller