RUSSLAND - Couchsurfing in Russland

Stephan Orth

 

Stephan Orth begibt sich auf die Suche nach dem wahren Russland, jenseits von dem, was Nachrichten und Propaganda daraus machen.

Er fährt von Moskau über Wolgograd bis Grosny im Süden, von Jekaterinburg über Irkutsk und den Baikalsee nach Wladiwostok im Osten. Dabei stößt er nicht nur auf Putinanhänger, Waffennarren und wodkabeseelte Machos, sondern auch auf viel Herzlichkeit, unentdeckte Attraktionen und großartige Landschaften. Um näher an Land und Leuten dran zu sein und das Leben hautnah und authentisch kennen zu lernen, wählt er für seine Übernachtungen keine schicken Hotels, sondern die Wohnzimmer der Einheimischen: Stephan Orth ist als Couchsurfer unterwegs. Von Couch zu Couch, von Gastgeber zu Gastgeber, ergibt sich ein differenzierteres und persönlicheres Bild. Mitreißend erzählt Stephan Orth von haarsträubenden Abenteuern und überraschenden Begegnungen.

Alltag ist normalerweise das Gegenteil von Urlaub. Für Stephan Orth nicht, sein Urlaub findet im Alltag der anderen statt. Er besucht mit Gastgebern ihre Stammkneipe, schaut sich Fotos ihrer letzten Reise an, erfährt etwas über ihren stressigen Tag im Büro oder die Trennung des besten Freundes. Innerhalb von zwei oder drei Tagen lernt er ein Stück der Lebensgeschichte eines vorher Fremden kennen.

Er ist so neugierig auf immer neue Begegnungen, dass er noch nie im Leben Heimweh hatte. Warum auch? Es ist einfach zu spannend, wer hinter der nächsten Haustür wartet.

Stephan Orth, Jahrgang 1979, arbeitete von 2008 bis 2016 als Redakteur bei Spiegel Online, bevor er sich als Autor selbständig machte. Seine größten Erfolge waren die Bestseller Couchsurfing im Iran und Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt. Stephan Orth besitzt fünf Rucksäcke, vier Schlafsäcke und drei Zelte, aber keinen Rollkoffer.

In erster Linie schreibt er Bücher:  Couchsurfing im Iran (Platz 4 SPIEGEL-Bestsellerliste), Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt (Platz 1 SPIEGEL-Bestsellerliste), Sorry, wir haben uns verfahren (Platz 5 SPIEGEL-Bestsellerliste), Sorry, Ihr Hotel ist abgebrannt (Platz 6 SPIEGEL-Bestsellerliste)

Schauburg - Dresden

So. 03.11.19 – 17.00 Uhr

VVK

AK

AK erm.

Kind

Kat.

Kat.

Kat.

Kat.

C 14,00€

C 17,00€

C 16,00€

C 10,00€

B 15,00€

B 18,00€

B 17,00€

B 10,00€

A 16,00€

A 19,00€

A 18,00€

A 10,00€

stephanorth7.jpg

© Holger Fritzsche

Website erstellt von Drago Kreller