Wildnis vor der Haustür - Fuchs Wildkatz und Co.

Klaus Echle

Samstag  20.01.18 | Alter Schlachthof

Beginn Vortrag: 17 Uhr                                                                                                   


 Der mehrfach ausgezeichnete Fotograf und Forstwissenschaftler Klaus Echle ist ein feinsinniger Beobachter: Seit mehr als zwanzig  Jahren ist er in der Natur auf der Pirsch, um die Wunder der heimischen Tier- und Pflanzenwelt in einzigartigen Bildern einzufangen: den Fuchs im fahlen Dämmerlicht des Waldes, Eichhörnchen beim Nestbau, Eisvögel mit ihrer kleinen Beute im Schnabel am gefrorenen Bachlauf, Eulen auf nächtlichem Beuteflug, Wildkatzen–Schönheiten, neugierig und klug. Auerhahn, Dachs, Waschbär oder auch Biber beim Tauchgang. Oft sind ihm die Tiere zum Küssen nah, denn „es gibt kein größeres Kompliment für einen Naturfotografen, als wenn die Tiere vor ihm einschlafen“ (Fritz Pölking).

Vor allem auch die besonderen Begegnungen mit der heimischen Fauna lassen ihn immer wieder zur Kamera greifen. 

Seine Arbeiten wurden in den vergangenen Jahren bei unzähligen Foto-Wettbewerben honoriert: unter anderem war er Europäischer Naturfotograf des Jahres und Preisträger des BBC Wildlife Photographer of the Year und des Fritz – Pölking - Preises

In seiner Reportage „Wildnis vor der Haustür“ zeigt Klaus Echle einige seiner besten Bilder und erzählt ungewöhnliche Geschichten aus dem Unterholz, wie jene von der zutraulichen Füchsin Sophie. Oder die von zwei jungen Wildkatzen, die von einer Joggerin im Wald gefunden, von Wildbiologen aufgezogen und wieder in die Freiheit entlassen wurden. 

Echles Reportage ist ein Erlebnis für die ganze Familie und zeigt, dass man für großartige Naturerlebnisse in der Wildnis nicht bis nach Kanada reisen muss.

 

Klaus Echle

Klaus Echle, Jahrgang 1964, wuchs in einer Gastronomenfamilie auf und arbeitet 10 Jahre als Koch, bis er seine Laufbahn als Förster begann. Seit 2002 ist er Revierleiter des Städtischen Forstamtes Freiburg im Revier Günterstal in Deutschland. Seinen fotografischen Schwerpunkt und Anspruch setzt er vor allem auf Verhaltensweisen, ökologische Zusammenhänge, das Verhältnis Mensch-Natur-Tier und auf bedrohte Arten und Lebensräume. Mit seinem Vortrag möchte Klaus Echle die Zuschauer für die Schönheit und Besonderheiten der heimischen Natur begeistern und zu neuen Sichtweisen anregen.

Klaus Echle wurde 2002 in die Gesellschaft Deutscher Tierfotografen aufgenommen und erhielt bei verschiedenen Fotowettbewerben viele Preise und Auszeichnungen.

 

echle-naturfoto.de