LEIDENSCHAFT OZEAN

Uli Kunz

Uli Kunz berichtet in seiner Live-Show vom bunten Leben in der Nordsee, sagenhaften Kaltwasserkorallen und gewaltigen Algenwäldern, neugierigen Robben und riesigen Buckelwalen, von denen er im winterlichen Norwegen fast verschluckt wurde. Da er die Begegnung heil überstanden hat, kann er nun auch davon erzählen...Er scheut weder eisige Kälte, noch völlige Finsternis. Er taucht in enge Höhlen hinein oder sucht die Nähe von Meeresriesen.

Seine Expeditionen führten ihn zu den unterschiedlichsten Landschaften und Lebewesen: In der Nordsee vor Schottland bekam Uli Kunz erstaunlich farbenfrohe Nacktschnecken, Seesterne und Blumentiere vor die Kamera, im Pazifik bei Tasmanien streifte er durch einen Kelpwald, in dem sich Fetzenfische versteckten, vor den Azoren porträtierte er Blauhaie, die ihn neugierig mit der Nase anstupsten, und im kanadischen Churchill-River singende Belugawale.

Während der Polarnacht im norwegischen Andfjord ließ sich Uli Kunz von einem Boot aus in das drei Grad kalte Wasser gleiten, um Buckelwale und Orcas bei ihrer Jagd auf Heringe zu filmen. Dazu schnorchelte er direkt in einen Heringsschwarm hinein. „Umgeben von zahllosen zuckenden Silberleibern, fühlte ich mich wie in einem riesigen Kochtopf gefangen, während Dutzende Wale mit aufgerissenen Mäulern immer wieder in den Beuteschwarm hineinstießen“, erzählt Kunz. Dabei blieb er erstaunlich gelassen und wurde – wie so oft – mit fantastischen Fotos belohnt.

Neben tierischen Begegnungen im Ozean gehören Höhlentauchgänge zu seinen eindrücklichsten Erfahrungen: In Frankreich zum Beispiel erkundete er mit einem Forscherteam kilometerlange, wassergefüllte Gänge. Über 30 Stunden verbrachten sie in licht- und leblosen Höhlen, komplett abgeschnitten von der Außenwelt. Ängste beim Tauchen sind Uli Kunz fremd: „Unter Wasser fühle ich mich wohl und sicher“, sagt er, „ich vertraue einfach meiner Ausbildung, meiner Ausrüstung – und einem guten Team.“

Er erzählt mit Witz und Charme und untermalt seine Unterwasserwelten mit atmosphärisch stimmiger Musik. Eine Live-Reportage, die einem den Atem verschlägt!

Uli Kunz ist im Süden Deutschlands aufgewachsen und machte dort als kleiner Junge seinen ersten Tauchgang. Der Meeresbiologe, Forschungstaucher und Naturfotograf ist für wissenschaftliche Institutionen wie das Alfred-Wegener-Institut, das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung und Meeresmuseum OZEANEUM in vielen Weltmeeren im Einsatz, ebenso für Fernsehproduktionen wie zum Beispiel „Terra x“, auch mit Greenpeace war Kunz schon unterwegs.

 Schloss Wackerbarth  Fr. 29.03.19   Beginn Vortrag 20:00 Uhr

 Einlass Menü 18:00 Uhr

VVK

AK

AK erm.

Kind

Kat.

Kat.

Kat.

Kat.

C 14,00€

C 17,00€

C 16,00€

C 10,00€

B 15,00€

B 18,00€

B 17,00€

B 10,00€

A 16,00€

A 19,00€

A 18,00€

A 10,00€

   Menü 27,00€   Vortrag mit oder ohne Menü buchbar

© Holger Fritzsche

Website erstellt von Drago Kreller