top of page

Landschaftsfotografie - Workshop/Seminar

Dirk Bleyer

Wer gerne mit der Kamera in der Natur unterwegs ist und vor dem Problem steht, seine Emotionen in atemberaubenden Bildern festzuhalten, dem kann Dirk Bleyer helfen. Schon mit wenigen Tricks lässt sich die Qualität der Bilder enorm steigern.

Wie setzt man Blende, ISO, Verschlusszeit und Brennweite richtig ein, um packende Landschaftsaufnahmen zu machen und wo liegen die Grenzen?

Der unterschiedliche Einsatz von Objektiven wird ebenso thematisiert wie das Lesen des Lichts bei gutem und schlechtem Wetter oder die richtige Bildkomposition, um das Motiv perfekt in Szene zu setzen. Welche Filter sind sinnvoll und wie setzt man sie richtig ein?

Anhand zahlreicher Bildbeispiele gibt Dirk Bleyer viele nützliche Tipps zur Planung, Ausrüstung und Herangehensweise an ein Motiv, um das Fotografieren auf Reisen zu perfektionieren.

Dabei profitieren die Teilnehmer von seiner über 30-jährigen Erfahrung als weltweit tätiger Berufsfotograf.

 

Folgendes wird besprochen:

  • Bildaufbau und -komposition: wie erarbeite ich mir ein Motiv, bringe Ordnung ins Chaos durch Reduktion, Farbenspiele (komplementär und harmonisch), goldener Schnitt, goldene Spirale, imaginäres Dreieck, Diagonalen, Parallelen, Symmetrien, Spiegelungen und Perspektivwechsel

  • Wirkungsweise der Brennweiten (Weitwinkel, Normalobjektiv, Tele)

  • Grenzen der Belichtungszeit (Verwacklungsgefahr und Verwischungen)

  • Wirkungsweise der Blende hinsichtlich der Schärfentiefe, Belichtungszeit und der Abbildungsqualität

  • Stärken und Schwächen der einzelnen Tageszeiten (Goldene Stunde, Blaue Stunde, die Nacht und der Tag)

  • Einführung in Gewitter Fotografie sowie das Abbilden von Sternkreisen und der Milchstraße

  • richtiger Umgang mit Filtern (Pol Filter, Neutral Dichte Filter, Grauverlauf Filter)

  • was ist zu beachten beim Wandern und beim Fotografieren aus dem Flugzeug

Worj.jpg

Schauburg Dresden So. 09.02.25

10:00 Uhr -14:00 Uhr inkl. Pause

VVK    

AK     

 50,00 

 55,00  

Hätte er im ausgehenden Mittelalter gelebt, wäre er wohl als Seefahrer in unbekannte Gefilde aufgebrochen. 

Heute ist Dirk Bleyer seit einem Vierteljahrhundert in Gegenden wie dem Dschungel Neuguineas oder der Masurischen Seenplatte unterwegs. Sein Abenteuer begann mit einer zweieinhalbjährigen Durchquerung Afrikas von Nord nach Süd, gefolgt von einer eineinhalbjährigen Reise durch Südostasien.

Er veröffentlichte bisher in Stern, Abenteuer & Reisen, Merian, Der Spiegel, GEO, National Geographic und vielen anderen. Außerdem leitet er Fotoreisen nach Island, Deutschland und Venedig und gibt seine Erfahrungen in zahlreichen Workshops und Seminaren weiter.

Dirk Bleyer.jpg
bottom of page