OlafSchubert_Nordirland_Giants_Causeway2
OlafSchubert_Irland_Rock_of_Cashel
OlafSchubert_Irland_Nordirland_Derry_Bog
OlafSchubert_Irland_Dublin_Musikpub Cobb
OlafSchubert_Irland_Dingle_Dunquin
OlafSchubert_Irland_Dingle_Distille
OlafSchubert_Irland_Connemara_Korallensa
OlafSchubert_Irland_Blasket_Islands
OlafSchubert_Irland_Connemara_Achill Isl
OlafSchubert_Irland__Glendalough_Sternen

IRLAND – Die Magie der grünen Insel

Olaf Schubert

Die Veranstaltung wird verschoben, die E-Karten behalten ihre Gültigkeit.

Wilde zerklüftete Landschaft, einsame windumtobte Leuchttürme über der Brandung des Meeres, saftig grüne Wiesen mit unzähligen Schafen und Kühen, Karstlandschaften des Burren, die schier lebensfeindlich wirken. Kleine, bunt angemalte Ortschaften und wunderbar gesellige Pubs mit viel irischer Folkmusik, die sich wie ein Flickenteppich im ganzen Land, in den Städten, Dörfern und einsamen Landstrichen verteilen. Offene und charaktervolle Menschen. All das ist Irland. Eines der magischen Länder des Nordens. Die besonderen Kraftorte der grünen Insel beschäftigen seit jeher die Künstler und Schriftsteller, die Musiker des Landes.

Der Faszination der grünen Insel ist sich Olaf Schubert schon seit Jahren bewusst. Bereits gleich nach der Wende ging es für den Dresdner Fotografen per Rad einmal um die ganze irische Insel herum. Irland per Rad zeigte er damals noch als klassischen Diavortrag in Sachsen und Thüringen. Viele Jahre später beschäftigt sich Olaf Schubert wieder mit Irland. Heute mit Drohne, Spiegelreflexkamera und Actionkamera ausgerüstet.

Olaf Schubert ist unterwegs am weltbekannten Ring of Kerry, den Skelligs, dem Ring of Beara. Er folgt dem Wild Atlanic Way hinauf in den Norden über die Dingle-Halbinsel, den Cliffs of Moher, besteigt den heiligen Berg Irlands, den Croagh Patrick, nimmt am Pferderennen von Omay teil und ist unterwegs in der Einsamkeit Connemaras und Donegals. Auf den Blasket Islands filmt und fotografiert er die große Seehundpopulation.

Eine Foto- Film- Reportage von Süd nach Nord bis hinauf zum Fannad Head in Donegal und hinüber nach Nordirland. Musiker, Fischer und Eigenbrötler interviewt er genauso wie Veteranen der IRA-Bewegung und schaut auf die heutige Entwicklung des Konfliktes, der über den Brexit eine neue Bedeutung bekommt.

Schauburg Dresden 

So. 28.03.21 – 14.00 Uhr

VVK

AK

AK erm.

Kind

Kat.

Kat.

Kat.

Kat.

C 14,00€

C 17,00€

C 16,00€

C 10,00€

B 15,00€

B 18,00€

B 17,00€

B 10,00€

A 16,00€

A 19,00€

A 18,00€

A 10,00€

Olaf Schubert lebt als freier Fotojournalist und Buchautor in Dresden. Seit vielen Jahren reist und arbeitet er in Asien. Schwerpunkte seiner fotografischen Arbeit sind Tibet, die Mongolei, Laos und Kambodscha. Seine Veröffentlichungen sind in mehreren Sprachen erschienen und mehrmals ausgezeichnet worden.
Olaf Schubert schreibt und fotografiert für Bücher, Kalender und Journale. 
Seit Jahren leitet er das Schulbauprojekt Kongpo-Chukla e.V. in Tibet. Für seine Arbeit erhielt er den 2003 den Frankfurter Weitsichtpreis.

Olaf Schubert Portrait 2019_2sw.jpg

© Holger Fritzsche

Website erstellt von Drago Kreller